Dass Twitter ein wirklich sinnvolles Marketing-Tool sein kann, spricht sich allmählich herum. Gleichzeitig herrscht aber auch noch viel Unsicherheit darüber, wie man Twitter nun tatsächlich nutzt. Das fängt schon dabei an, wie man ein Account überhaupt anlegt, wie man Follower gewinnt usw.

Für diese ersten Fragen gibt es bereits einige Tutorials, zum Beispiel auch meinen Ultimativen Newbie-Guide zur Twitter-Kompetenz.

Aber wie geht es dann weiter?

Diese Frage wollen Dirk Henningsen und Stefan Berns ab sofort in ihrer Twitt’Academy beantworten. Sie sind die Geschäftsführer der ersten deutschen Unternehmensberatung für Twitter,  und haben seit der Gründung im Mai 2009 bereits über 50 Unternehmen beraten und betreut.

TwittAcademy

Sie haben vor, ihren Teilnehmern den optimalen Umgang mit  Twitter von Anfang an nahe zu bringen. So gibt es in der Twitt’Academy beispielsweise Videokurse, mit deren Hilfe Twitter anschaulich erklärt wird, sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die genau erklären was man wann warum tun sollte.

Dazu kommt noch die Möglichkeit, sich in einem Forum mit den anderen Teilnehmern auszutauschen. Je nach gewähltem Abomodell kann man außerdem auch noch an einem Online-Seminar teilnehmen oder sich persönlich von einem der beiden Twitt’Coaches beraten lassen.

Als besonderen Vorteil schätze ich dabei ein, dass Twitter über die Twitt’Academy vollständig auf Deutsch zu nutzen ist. Ich könnte mir vorstellen, dass damit für viele, die ihrem eingerosteten Schulenglisch nicht so recht trauen, eine große Hürde aus dem Weg geräumt wird.

Die ersten 30 Tage kann man die Twitt’Academy übrigens kostenlos prüfen. Erst dann wird der erste Mitgliedsbeitrag fällig. Das finde ich fair.

Allerdings stehen nur 500 Plätze zur Verfügung, und ich glaube, die werden sehr schnell weg sein, weil das Interesse daran, wie man mit Twitter auch Geld verdienen kann, doch ziemlich groß ist. Meine Empfehlung: jetzt gleich anmelden!

Post to Twitter Tweet This Post